Riester Vertrag beratung

In by admin

OASE ist eine eigenständige Lösung, die optional als Bestandteil der integrierten VERA.neo Beratungssoftware in Ihren Beratungsworkflow integriert werden kann. Wenn beide Ehegatten in die Rentenversicherung einzahlen, können sie beide einen Riester-Vertrag unterschreiben und jeder erhält den Grundbonus. Der maximale Förderbetrag wird dann auf 4.200 Euro erhöht. Das Kindergeld wird jedoch nur einmal pro Paar gezahlt. Aus Gründen der Klarheit empfehlen wir daher, alle Kinderzulagen einem Partner zuzuweisen. Zahlt nur ein Ehegatte in die Rentenversicherung ein, hat der andere Ehegatte noch indirekt Anspruch auf Eine Förderung. Um die Grundzulage zu erhalten, muss der zweite Ehegatte nur den Grundbetrag von 60 Euro pro Jahr in einen separaten Riester-Vertrag einzahlen. Die Fördergrenze steigt entsprechend auf 2.160 Euro. In einem solchen Fall mit einem nicht erwerbstätigen Ehepartner wird es wirklich attraktiv, wenn Sie ein oder mehrere Kinder haben. Denn dann nimmt der Angestellte des Paares die vollen Steuerabzüge, während der nicht erwerbstätige Ehegatte alle Kinder bonuszahlungen erhält. Beispiel: Ein Ehegatte mit drei Kindern kann insgesamt 1.075 EUR (175 EUR für erwachsene und 300 EUR pro Kind) vom Staat erhalten, der in den Rentenplan eingezahlt wird, indem er nur 60 EUR pro Jahr investiert. Ist ein Ehegatte Arbeitnehmer und der andere selbstständig, kann der selbstständige Partner auch einen Riester-Plan für Rentenersparnisse nutzen. Ansonsten sind Riester-Pläne für Selbstständige nicht zulässig.

Seit 2002 steht die Marke iS2 OASE für detaillierte Risikoschutzberatung im Bereich Lebensversicherungen. Die Software wurde entwickelt, um den Vertrieb und die Beratung in Verbindung mit Standard-Rentenprodukten zu unterstützen. Die jährlichen staatlichen Boni (Subventionen) haben sich im Laufe der Jahre geändert, aber seit 2008 sind sie gleich geblieben: 154 Euro, wenn Sie unverheiratet sind, 308 Euro für Ehepaare, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind, 185 Euro für jedes kind, das vor 2008 geboren wurde, und 300 Euro für jedes Kind, das nach 2008 geboren wurde. Ein zusätzlicher einmaliger Bonus von 200 Euro wird einem neuen Versicherungsnehmer gezahlt, wenn er im ersten Vertragsjahr unter 25 Jahre alt ist. Alle Beiträge (einschließlich der Boni) gelten als Sonderaufwand für Steuerzwecke und sind steuerlich abzugsfähig. (Der maximale Abzug beträgt 2.100 Euro pro Jahr.) Die Auszahlung des kumulierten Kapitals muss als lebenslange monatliche Rente oder als Zahlungsplan mit lebenslangen Leistungen erfolgen. Sie können maximal 30 Prozent als Kapitalsumme in einer Rate auszahlen lassen. Die Rente wird erst nach Erreichen des gesetzlichen Rentenalters gezahlt (zwischen 65 und 67 Jahren, je nach Geburtsjahr). Im Falle einer vorzeitigen Pensionierung nicht früher als 60 (Vertrag vor dem 31.12.2011 abgeschlossen), sonst nicht älter als 62 Jahre. Siehe auch unter Punkt: “Die Rentenphase”.

Der Anleger erhält mindestens einmal jährlich Informationen über Kontostand, Kapitalverwendung, Kosten und Erträge. Die Gebühren für den Abschluss des Vertrages und für den Betrieb müssen über einen Zeitraum von fünf Jahren verteilt werden. Die modulare Software für umfassende Risikosicherungsberatung Als Versicherte können Sie jedoch Leistungen ab dem 60. Lebensjahr beantragen (Vertrag vor dem 31.12.2011 abgeschlossen – sonst frühestens mit 62 Jahren). In diesem Fall sind die monatlichen Rentenzahlungen niedriger als bei Eintritt in den Ruhestand im gesetzlichen Rentenalter (zwischen 65 und 67 Jahren je nach Geburtsjahr).